Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen in Bonn

Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen in Bonn

In diesem Jahr führten wir zusammen mit JES Bonn die Veranstaltung zum Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen an der Flughafenbushaltestelle in Bonn (Szenetreff) durch. Neben einer Trauerinstallation mit einem Kranz gab es einen Infostand mit Infobroschüren sowie Safer Use Materialien kostenlos zum Mitnehmen.

Gegen 13 Uhr stiegen zum Gedenken 22 Friedenstauben, begleitet durch Musik von der Violinistin Joana, in den Himmel auf. Diese Aktion wurde von der Szene begeistert aufgenommen und sorgte für emotionale Momente.

Prof. Dr. Jan Christian Wasmuth vom Uniklinikum Bonn  beriet dann die Menschen vor Ort zu HIV/AIDS und Hepatitiden. Abschließend gab es in den Räumen der AIDS-Initiative  einen Ausklang bei Kaffee und Erdbeerkuchen.

Mit dieser Veranstaltung schaffen wir gemeinsam mit  der Szene einen Platz zum Trauern und weisen auf die Defizite der aktuellen Drogenpolitik hin.Die Veranstaltungen wurden mit Mitteln von JES NRW e. V. und der Pauschalförderung der Krankenkassen unterstützt.

Zum 21.07. hatten wir Presseecho im Bonner Generalanzeiger und in der Bonner Rundschau.


Deutsch