Jahresempfang in der AIB

Jahresempfang in der AIB

Strahlender Sonnenschein, ein reichhaltiges Kuchenbuffet und viele nette Leute, so fand am Donnerstag, dem 20.06.2013 der Jahresempfang der AIDS-Initiative Bonn statt.

Zahlreiche Gäste hatten den Weg in die Räumlichkeiten am Bertha-von-Suttner Platz gefunden. Zu ihnen zählten auch Herr Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, Frau Angelika Esch, beide von der SPD, Herr Klaus Großkurth von der CDU, und Herr Martin Behrsing, Die Linke. Die Grünen wurden vertreten durch unser Vorstandsmitglied Holger Koslowski. Alle diese Politiker unterstützen seit langem unsere Arbeit. Ihnen allen gilt unser aufrichtiger Dank. Aus den weiteren wollen  wir noch Eva Theil und David Klöcker von der AIDS-Hilfe Bonn hervorheben.

1

Als Gastredner war Dirk Schaeffer, von der Deutschen AIDS-Hilfe extra aus Berlin angereist. Er lobte in seiner Rede den unermüdlichen Einsatz der AIB für die Menschen mit HIV und AIDS in Bonn. Dabei hob er besonders den Rund-um-die Uhr-Einsatz an 365 Tagen im Jahr hervor. Aber auch politische Forderungen wurden erhoben: So setzte sich Dirk Schaeffer für die Entkriminalisierung des Drogengebrauchs und eine umfassende gesellschaftliche Teilhabe von Migranten und Menschen mit HIV ein. Forderungen, die auch von der AIB unterstützt werden.

Der neue Vorstand der AIB, der seit März im Amt ist, nutzte die Gelegenheit, sich einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Guy Tourlemain wies in seiner Begrüßungsrede darauf hin, dass die Sockelfinanzierung der AIB seit 2003 nicht mehr erhöht worden ist, zeitgleich aber die Zahl der begleiteten Menschen sich verdoppelt habe. Eine optimale Versorgung der Menschen mit HIV und AIDS sei so nicht möglich. Die politische Forderung des neuen Vorstandes ist daher eine alte: Die Zuschüsse müssen unbedingt erhöht werden, um die HIV- und AIDS-Arbeit in Bonn zu sichern.

2

P1000712 (Large)


Deutsch